Home Archiv

Besuchen Sie uns auch auf
den sozialen Netzwerken:

TiBauf Facebook

Salute die Damen

Salute0

Theaterstück von Barbara Piazza

Sollten Sie früh genug im Theater sein, so gönnen Sie sich doch gerne noch vor der Vorstellung ein Gläschen Sekt. Und in der Pause sowieso, denn dieses edle Getränk spielt in unserer neuen Produktion eine nicht ganz unwichtige Rolle…

Gregor, Verfasser von Romanen und Übersetzer von Gebrauchsanweisungen, außerdem Erbe einer Schokoladenfabrik, ausgestattet mit einem ziemlich umfangreichen Ego hat eigentlich nur ein Problem: Er liebt die Frauen. Besonders, wenn diese schlank und rothaarig sind. Und ein verhältnismäßig geringes Lebensalter ist auch kein Hindernis. Also, im Verhältnis zu seinem und dem seiner Ehefrau Asta.

Diese wiederum, erfolgreiche Ärztin mit gut gehender Praxis jedoch mangelnder Toleranz für die Eskapaden ihres Gatten, ist auf Grund Ihres Berufes im Besitz von Informationen, die für eben jenen Gregor nicht unbedingt gesund sind.

Die beiden Damen Brigitta und Viola dagegen – beide schlank und rothaarig – sind informationstechnisch leider etwas im Hintertreffen und erfahren, ebenso wie der geneigte Zuschauer, erst nach und nach worum es eigentlich geht und was daraus so resultiert.

Diese wenigen Informationen über den Inhalt des Stückes sollten eigentlich genügen, Ihre Neugier zu wecken. Mehr wäre schädlich und würde Ihnen den Spaß verderben. Und das wollen wir ja nicht.

Wissen sollten Sie allerdings, dass dieses amüsante, spannende und auch durchaus lehrreiche Stück aus der Feder von Barbara Piazza, der bekannten Buch- und Fernsehautorin stammt, die ganz in unserer Nachbarschaft in Eislingen geboren und aufgewachsen ist. Und dass Sie Zeuge einer Welturaufführung sind, denn „Salute die Damen“ wird erstmals im Theater im Bahnhof Rechberghausen aufgeführt. Wenn das keine Gründe sind, es sich anzusehen – und ein Gläschen Sekt darauf zu trinken…

Barbara Piazza, Autorin von „Lindenstraße“, „Alle meine Töchter“, „Forsthaus Falkenau“ „Insel der Träume“ uva., sowie der Romane „Die Frauen der Pasqualinis“ und „Die Tränen der Götter“ verfasste auch unser neues Stück „Salute die Damen“ welches im TiB uraufgeführt wird.

Vergangene Veranstaltungen:
Fr./Sa. 25./26. Sept. 2015, 20 Uhr
Fr./Sa. 09./10. Okt. 2015, 20 Uhr
Sa. 17. Okt. 2015 20 Uhr
So. 18. Okt. 2015 16 Uhr
Fr./Sa. 23./24. Okt. 2015 20 Uhr
Fr./Sa. 30./31. Okt. 2015 20 Uhr
Fr./Sa. 29./30. Jan. 2015 20 Uhr,
Fr./Sa. 05./06. Feb. 2015 20 Uhr,
Fr./Sa. 26./27. Feb. 2015 20 Uhr,
Sa. 05. März 2016, 20 Uhr
So. 06. März 2016, 16 Uhr
Fr./Sa. 03./04. Juni 2016, 20Uhr
Fr./Sa. 10./11. Juni 2016, 20Uhr
Fr./Sa. 16./17. Sept. 2016, 20 Uhr