Home

Besuchen Sie uns auch auf
den sozialen Netzwerken:

TiBauf Facebook

 

Das Theater im Bahnhof wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst über den Landesverband Amateurtheater Baden Württemberg e.V.

LogoLABW

Acht Frauen
AchtFrauen00

verschoben auf Herbst 2020

Kriminalkomödie von Robert Thomas

Ursprünglich geplante Termine:

Sa. 14. März 20 Uhr; (Premiere)
Fr./Sa. 20./21. März 20 Uhr;
Fr./Sa. 27./28. März 20 Uhr;
Fr./Sa. 24./25. April 20 Uhr;
Sa. 09. Mai 20 Uhr;
So. 10. Mai 16 Uhr;
Sa. 16. Mai 20 Uhr;
So. 17. Mai 16 Uhr;

Töchterchen Susanne kehrt zum Weihnachtsbesuch ins Landhaus ihrer Familie zurück und die Idylle wäre perfekt – läge da nicht der Herr Papa tot in seinem Zimmer. Mit einem Dolch im Rücken. Von der Enkelin über das Dienstmädchen bis zur Großmutter hätte jede Frau im Haus gute Gründe gehabt, das Messer zu zücken. Keine will es gewesen sein, aber eine muss schuld sein. Nur welche? Der Startschuss fällt für einen Zickenkrieg der Extraklasse, in dem sich die Damen gegenseitig die Geheimnisse entreißen und nur noch eine Frage von Bedeutung ist: Trau, schau, wem?
Die bitterböse Komödie gehört zu den Klassikern der Kriminalliteratur. Der französische Autor Robert Thomas vereint acht skurrile bis tragikomische Frauenfiguren unter einem hochherrschaftlichen Dach. Und wie immer, wenn es ordentlich schwarz-humorig zugeht, bleibt allen, den Figuren genauso wie den Zuschauern, immer wieder das Lachen im Hals stecken. Ein Mordsspaß für Krimifans und Freunde der düster-heiteren Unterhaltung.

MIT
Andrea Breidohr
Dorea Dauner
Andrea Glietsch
Andrea Iser
Anna Klajner
Katharina Knaus
Katharina Krannich
Nina Rochus
Regie: Thomas Funk