Home

Besuchen Sie uns auch auf
den sozialen Netzwerken:

TiB auf Facebook

TiB auf Instagram

TiB auf youtube logo

Das Theater im Bahnhof wird gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst über den Landesverband Amateurtheater Baden Württemberg e.V.

LogoLABW

Loriots dramatische Werke
tib buehne

Sketche und Szenen von Vicco von Bülow

Sa. 24. April (Premiere) 20:00 Uhr
Fr. 30. April 20:00 Uhr
So. 02. Mai 16:00 Uhr
Fr./Sa. 07./08. Mai 20:00 Uhr
Fr./Sa. 14./15. Mai 20:00 Uhr
So. 16. Mai 16:00 Uhr
Fr./Sa. 21./22. Mai 20:00 Uhr

Dramatische Werke soll es seit etwa zweitausendfünfhundert Jahren geben. Das kann stimmen, es gab in Berlin schon Theateraufführungen, als ich noch ein Kind war. Man spielte damals Stücke von Shakespeare, Moliere, Lessing, Goethe,
Schiller, Kleist, Ibsen, Strindberg, Hauptmann und Ähnliches. Heute sind die genannten Autoren unbekannt und ihre Werke in Vergessenheit geraten. Das Publikum ist anspruchsvoller geworden. Es erwartet die dramatische Verarbeitung von Problemen aus dem eigenen Lebensbereich. Infolge mannigfaltiger Belastungen durch Beruf, Familie und Freizeit ist der  moderne Mensch jedoch kaum noch imstande, sich auf ein mehrstündiges Bühnenwerk zu konzentrieren. Aus diesem  Grunde überschreitet so gut wie keines meiner Dramen eine Länge von fünf Minuten. Damit sind sie dem biologischen Rhythmus von Menschen und weißen Mäusen angepasst.

Ammerland, im Sommer 1981, Loriot